Bitte die in bayern (Passau) aktuelle Coronaregeln - unter www.coronavirus.bayern.de beachten!


Verena Schönhofer
eins werden
Fotografie - Grafik - Objekte
 
Eröffnung:
Sonntag, 26. September 2021, um 11 Uhr
 
Dauer:
26. September - 25. Oktober 2021
 
Öffnungszeiten:
Do - So 15 - 17 Uhr
Unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen
 
Motiv: Verena Schönhofer, eins werden, Fotografie (Doppelbelichtung), 40 x 50 cm, FineArtPrint auf Hahnemühle PhotoRag Papier
 
 
Verena Schönhofer
Ilzleite 47
94034 Passau

0851 988 32 11
0160 55 63 180

v.schoenhofer@web.de 
www.verena-schoenhofer.de

 

Verena Schönhofer

eins werden

26. September bis 25. Oktober 2021 

Produzentengalerie Passau

 

Was mich antreibt, ist die Sehnsucht nach der Ursprünglichkeit - mich als Teil des Ganzen (also der Natur) zu verstehen; ich gehe in unseren Garten und arbeite mit der Erde, ich gehe im Wald spazieren und beobachte. Ich tue das um Ruhe zu finden, mich zu „erden“. Manche Fundstücke trage ich nach drinnen, damit es mir jederzeit gelingt, kurz gedanklich auszubrechen.

Wie wichtig das Draußen-Sein für das eigene Wohlbefinden ist, die Erholung in der heimatlichen Natur, wird den meisten von uns durch die Corona-Pandemie nochmal deutlicher geworden sein.

In den vergangenen Jahren habe ich mich als Künstlerin häufig mit dem Tier- und Pflanzenreich beschäftigt. Käfer, Termiten, Algen, Flechten, Pilze, Schilfrohr und andere Pflanzen gaben mir Anlass für meine Werkzyklen. Die in der Natur beobachteten Prozesse gingen über in meine künstlerische Arbeit und fanden dort Parallelen. Das Sammeln und Forschen bildet die Basis meiner Arbeit, meine Ideen setze ich experimentell in verschiedenen Medien um.

Diese Ausstellung ist nach meiner aktuellen Foto-Serie „eins werden“ benannt, die Motive zeigen, wie Natur und Mensch miteinander verschmelzen. Es handelt  sich dabei nicht um Fotomontagen – sondern um Doppelbelichtungen, die ich unmittelbar mit der Digitalkamera aufgenommen habe. 

Daneben finden sich Grafiken aus meiner Serie SIGNATURA, die seit 2016 entsteht; im als solchen bezeichneten Naturselbstdruck-Verfahren drucke ich diverse Pflanzenteile unmittelbar auf Papier ab. Ergänzend dazu sehen Sie Objekte / eine Installation aus natürlichen Fundstücken.

In den hier gezeigten Fotografien, Druckgrafiken und Objekten begegnet Ihnen häufig der Baum. Die Besonderheit der Beziehung von Mensch und Baum wird schon in den Kulten der Germanen, Kelten und vielen Urvölkern deutlich. Auch in der Dichtung findet man viele Baumgeschichten; so etwa in der griechischen Mythologie; Ovid erzählt in „Metamorphosen“ zum einen von Philemon und Baucis, einem Ehepaar, das trotz ihrer Armut die durch Phyrgien wandernden Götter Jupiter und Merkur bei sich aufnimmt  und bewirtet. Sie erkennen die Götter, die ihnen in Gestalt von Menschen erscheinen, erst beim Mahl, als der Wein im Krug nicht versiegt. Zum Dank für die Gastfreundschaft, die von den übrigen Erdbewohnern nicht gewährt wurde, verwandeln die Götter die Hütte des Paares in einen Tempel, während die übrigen Häuser in einer Flut untergehen. In diesem Tempel werden Philemon und Baucis Priester. Auf ihre Bitte hin sterben sie gemeinsam in hohem Alter, Philemon wird in eine Eiche und Baucis in eine Linde verwandelt.

In „Metamorphosen“ können Sie auch die Geschichte von Apoll und Daphne lesen. Als Apollon vom Liebespfeil des Eros getroffen wurde, ist Daphne die erste Liebe des Sonnengotts. Diese erwidert seine Liebe jedoch nicht und flieht vor ihm. In ihrer Not bittet sie ihren Vater Peneios ihre Gestalt zu vernichten, woraufhin er sie in einen Lorbeerbaum verwandelt.

Zurück ins Jetzt: Mein für die Einladungskarte ausgewählte Motiv zeigt eine junge Frau, die auf dem Waldboden liegt. Sie schließt die Augen, sie fühlt, hört, riecht - sie taucht völlig ein in ihre Umgebung. Himmel und Erde sind nun gleichermaßen nah. Die Romantikerin in mir sagt: Kommt mit mir das Lied hören, das in den Dingen schläft.

 


Download
Informationen
210609_EK Produzentenkunst + doku.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB

AUTOMATEN KUNST


Download
PZG_Booklet_2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.8 MB


Nach der Anmeldung des Newsletters erhalten Sie aktuelle Informationen zu unseren Veranstaltungen und Neuigkeiten

Newsletter Anmelden

Ab dem 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft.

Wir verwenden Ihre Email-Adresse nur zum Versand unserer Newsletter, um Sie über unsere Veranstaltungen zu informieren. Die Verarbeitung und Speicherung Ihrer Daten erfolgt gemäß der aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmung.